Ngondro Nyinktik Retreat mit Chamtrul Rinpoche 15.-17. Februar 2019


Übersicht


Chamtrul Rinpoche Lobsang Gyatso

wurde in Tibet geboren und  als Reinkarnation des zweiten Katok Chamtrul Pema Nangsal Dorje Rinpoche aus dem Kloster Mardo Tashi Chöling, einem der Zweigklöster von Katok, anerkannt.

Sein erster Lehrer war Naljor Yeshe Wangchuk Rinpoche, unter dem er intensiv Tummo und Dzogchen studierte und praktizierte. Später studierte er am Institut für buddhistische Philosophie im Katok-Kloster und trat danach in die Shedra Universität des Larung Gar-Klosters in Sertar ,Osttibet, ein.

Während seines Studiums mit seinem Wurzel Guru Khenpo Jikme Phuntsok Rinpoche ,erhielt er den Abschluss eines ‚Khenpo‘ und begann, Madhyamaka, Pramana und andere Fächer zu unterrichten.

Als Jikme Phuntsok Rinpoche ihn bat, in Mardo Tashi Choling eine Shedra zu schaffen, kehrte Rinpoche in sein Heimatkloster zurück, wo er die nächsten sechs Jahre unterrichtete und arbeitete.

1999 ließ er sich in Dharamsala, Nordindien, nieder. Dort unterrichtet Rinpoche Studenten aus vielen verschiedenen Ländern, darunter Tibet.

Wenn er nicht in Indien ist, reist Chamtrul Rinpoche um die Welt, um seine Schüler in den USA, Großbritannien, Israel, Deutschland, Griechenland, Italien, Portugal und anderen Ländern zu unterrichten.

Rinpoche besucht unser Zentrum schon seit einigen Jahren.

Wir schätzen ihn als sehr wertvollen Lehrer der Long Chen Nyingktik Dzogchen Linie und sind überaus dankbar für sein engagiertes Lehren in unserem und anderen Zentrum .

In seinem diesjährigen Retreat  wird Rinpoche das Nyingthig Ngondro übertragen, lehren und mit uns praktizieren.

Es ist ein sehr auf die Lehre der höchsten Vollkommenheit ( Dzogchen ) abgestimmtes Ngondro, welches als Basis und Fundament für alle weiteren höheren Belehrungen gesehen wird.

Übersicht


 Retreatverlauf

Long Chen Nyingtikg Noengdro   Retreat mit Chamtrul Rinpoche
Programm  15.-17.02.2019

Freitag, 15.02 17:00 Ankommen, heisse Suppe und Tee
  19:00 – 21:00 Belehrung und Praxis
  22:00 Nachtruhe
Samstag,16.02 7:00 – 8:00 optional: individuelle Meditationspraxis
  8:00 – 9:00 Frühstück
  9:00 -12:00 Belehrungen und Praxis, mit einer Teepause für ca. 30. min
  12:00 – 14:30 Mittagspause
  14:30 – 17:30 Belehrungen und Praxis, mit einer Teepause für ca. 30. min
  17:30 – 19:00 Abendessen
  19:00 – 20:30 optional: individuelle Meditationspraxis
  22:00 Nachtruhe
Sonntag, 17.02 7:00 – 8:00 optional: individuelle Meditationspraxis
  8:00 – 9:00 Frühstück
  9:00 – 12:00 Belehrungen und Praxis, mit einer Teepause für ca. 30. min.
  12:00 – 14:30 Mittagspause
  14:30 – 17:30 Belehrungen und Praxis, mit einer Teepause für ca. 30. min
  17:30 – 19:00 Abendessen und Retreat Ende

 Übersicht


Das Retreat Haus Jigme Kunsang Ling, Kosten, Mithilfe, Anmeldung etc.

Das Retreat – Haus Jigme Kunsang Ling ist ein privat betriebenes Landhaus und Sitz des Vereins Jigme Kunsang Ling e.V., welcher sich zur Aufgabe gemacht hat, den Buddhismus , insbesondere den tibetischen Buddhismus, gemeinnützig zu fördern.

Rinpoche kommt als privater Gast zu uns .

Wir vermieten unsere Zimmer und die Meditationshalle während des Retreats auf privater Basis.

Für die zwei Übernachtungen inklusive Vollpension und Saalmiete fallen pro Person 120 Euro Unkostenbeitrag an.

Wir bitten ferner  um eine  grosszügige Spende für den Lehrer.

Ausserdem möchten wir unsere Gäste darauf aufmerksam machen , dass in unserem Hause zwei weisse Schäferhunde mit uns leben.

Sie sind sehr menschenfreundlich aber noch verspielt und lebhaft.

Wir bitten davon abzusehen, eigene Haustiere mitzubringen.

Es sei noch erwähnt, dass die Mithilfe bei der Essenszubereitung und sonstigen anfallenden Arbeiten während des Retreats ausdrücklich gewünscht und erforderlich ist.

Teilnahme an der Veranstaltung bitte nur nach vorheriger Anmeldung ! 

Herzliche Grüße 

Jigme Kunsang Ling
Monika und Wolfgang Hermes
Nieperfitz 12
21369 Nahrendorf

Germany

Phone : 0049 –( 0) 58 55 / 34 69 967
Email : gururinpoche@gmx.de
http://www.meditationsgruppe-padmasambhava.de/

 

 Übersicht

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.